Grandioser Sieg der Tennislegenden

Am 05.03.2022 fand das vorletzte Punktspiel der Wintersaison 2021/22 bei den Herren 60+ statt. Dabei waren die Senioren des MTV beim Biederitzer TC in “unserem Wohnzimmer”, dem Racketcenter Rothensee, zu Gast. Um es vorweg zu nehmen: die alten Herren spielten die Gastgeber buchstäblich an die Wand und fuhren einen so nicht erwartbaren hohen Sieg ein, auch wenn der Gegner personell geschwächt antreten musste. Wie stets startete der Wettkampf mit den Partien der an Nummer 2 und 4 gesetzten Spieler beider Mannschaften. Unsere Nummer 2, Teamführer Karlheinz Seebothe, hatte dabei wenig Mühe, seinen Gegner (Uwe Riechert) mit 6:2, 6:0 glatt zu schlagen. Mehr Kraftanstrengung benötigte da schon Bernd Liebherr, der sich an Position 4 mit Wolfgang Mönckmeyer auseinandersetzen musste. War der erste Satz mit 6:2 noch eindeutig zu Gunsten Bernds ausgegangen, so machte er sich das Leben im 2. Satz selbst schwer, in dem er zahlreiche Spiel- und Matchbälle nicht verwandeln konnte. So musste der Tie-Break entscheiden, den er dann jedoch klar gewann. Damit stand es vor den letzten beiden Einzeln bereits 2:0 für den MTV. An den Positionen 1 und 3 gingen unsererseits die Junge-Cousins an den Start. Die sichere (Sieg-)Bank Dirk hatte an 3 überraschend mehr Mühe als erwartet. Letztlich gewann er aber doch sicher und ungefährdet gegen Reinhard Bruchmüller, der ein guter Gegner war und ein starkes Spiel zeigte, mit 6:2 und 6:4. An Nummer 1 konnte dann Holger “den Sack zumachen”, in dem er gegen Johann Lottmann mit 6:1 und 6:2 einen souveränen Sieg einfuhr. Damit war der Gesamtsieg bereits vor den abschließenden Doppeln gesichert, weshalb entschieden wurde, dem “Alterspräsidenten” Horst Fenderl (83) Einsatzzeit zu gönnen. Das erste Doppel in der Besetzung Karlheinz und Bernd gewann nach einem hochklassigen Match gegen die spielstarken und eingespielten Biedritzer Johann Lottmann / Wolfgang Mönckmeyer nach anfänglichem Rückstand (0:3) noch deutlich und unerwartet hoch mit 9:5. Im zweiten Doppel spielte dann Horst mit Holger gegen Reinhard Bruchmüller / Uwe Riechert. Leider konnten zwischenzeitliche Führungen (4:1, 6:3) und wiederholte Spielbälle nicht in einen finalen Sieg umgemünzt werden, so dass das Spiel wegen Time Over letztlich Unentschieden 6:6 endete. Dennoch gebührt den Tennissenioren des MTV großes Lob zu diesem herausragendem Erfolg! Herzlichen Glückwunsch! Fahne weht!

Im nachfolgenden Punktspiel vor Ort unterlagen die Herren 30+ in der durch den krankheitsbedingten Ausfall unserer Spitzenspieler Danilo Bahn und Jens Krömer leicht dezimierten Besetzung Wolf-Christian Varoß, Thomas Maertens, Marcus Räbel und Lars Mensing nach großem Kampf, aber mäßiger Leistung mit 0:6 gegen den 1. TCM.

Dagegen konnte das Mixed-Team des MTV auch ihr letztes Punktspiel in der Aufstellung Cynthia Rösler, Bettina Frett, Oliver Brand und Andres Focke gegen den TC Rothehorn mit 4:2 siegreich gestalten und sich damit ungeschlagen (!) den Hallenmeistertitel in der Wintersaison 2021/22 sichern! Großes Tennis! Herzlichen Glückwunsch allen Beteiligten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please reload

Bitte warten...