Durchwachsene Punktspielergebnisse am vergangenen Wochenende für den MTV

Am vergangenen Wochenende (26. und 27.11.2022) waren sowohl die beiden Damenteams als auch die Herren des MTV im Punktspielbetrieb mit durchwachsenden Ergebnissen im Einsatz. Während sich die Herren geschlagen geben mussten, waren die Damen sehr erfolgreich. Doch im Einzelnen:

Unsere erste Damenmannschaft spielte am Sonnabend “auswärts” in der Tennishalle im Herrenkrug gegen den TV Osterburg 05 und wurde dabei ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht. Sie schlugen die Altmärkerinnen souverän und gewannen sowohl alle Einzelspiele als auch die beiden Doppel, so dass ein hoher 6:0-Sieg zu verzeichnen war. Die Ergebnisse lauteten wie folgt (MTV-Girls als Gäste aufgeführt):

Luisa Jeschke, Charlotte Wengrzik, Annika Edelmann-Nusser, Amina Kuca

Zoe Leider vs. Amina Kuc: 2:6, 0:6

Lisa Kröhnert vs. Charlotte Wengrzik: 0:6, 0:6

Emma Maria Pfeffer vs. Luisa Jeschke: 1:6, 0:6

Nicole Leider vs. Annika Edelmann-Nusser: 4:6, 0:6

Zoe Leider / Emma Maria Pfeffer vs. Amina / Luisa: 6:9

Lisa Kröhnert / Nicole Leider vs. Charlotte / Annika: 6:9

Herzlichen Glückwunsch an unser junges Team, welches in der bisherigen Winter-Punktspielrunde noch ungeschlagen ist!

Nun kommen wir zur Sensation des Spieltages aus der Sicht unseres Vereins: Erstmals seit Teilnahme an den Punktspielen ist unserer gestandenen Damen-Mannschaft 40+ mit 4:2 Punkten nach einem spannenden und dramatischen Spielverlauf ein Wettkampfsieg gelungen! Ein herausragendes Ereignis für die Damen, was sicherlich auch zur weiteren Stärkung des mentalen Selbstbewusstseins und der Motivation beitragen wird! Gegnerinnen war die jungen Frauen des TC GW Gardelegen. Gespielt wurde ebenfalls am Sonnabend, jedoch zu Hause im Racketcenter Rothensee. Hier die Ergebnisse im Detail (MTV-Damen als Gastgeberinnen):

Bettina Frett vs. Franziska Vogelmann: 2:6, 4:6

Conny Richter vs. Julia Becker: 4:6, 6:2, 10:8

Kathrin Böhm vs. Karolin Urban: 6:1, 6:1

Kristina Krömer vs. Annika Müller: 6:1, 6:2

Bettina / Kathrin vs. Franziska / Julia: 4:2

Conny / Kristina vs. Karolin / Annika: 3:4

Nochmals ein großes Kompliment an unsere Damen und einen herzlichen Glückwunsch zum ersten Sieg! Weiter so!!!

Bettina Frett, Kathrin Böhm, Kristina Krömer, Conny Richter

Unsere junge Männermannschaft hatte ein “Heimspiel” in der Traglufthalle Salzmannschaft gegen die starke Zweite vom TCM. Ohne Teamchef Marc Fiedler, der aus persönlichen Gründen verhindert war, kämpften unsere Jungs aufopferungsvoll, aber leider etwas glücklos. Trotz einer starken Leistung von Bennet Richter gegen Jonas Hesse und dem Sieg von Björn an Position 2, reichte es nicht ganz zum Sieg. Letztlich ging das Punktspiel bedauerlicherweise nach einem 3:3 knapp nach Satzpunkten verloren. Das Endergebnis stand praktisch schon nach den Einzeln fest, da die Doppel aus Zeitgründen nicht mehr ausgetragen werden konnten. So wurde im Einzelnen gespielt (MTV Gastgeber):

Bennet Richter vs. Jonas Hesse: 6:4, 4:6, 10:7

Björn Edelmann-Nusser vs. Daniel Bock: 6:4, 6:7, 10:3

Luca Turchet vs. Robert Neuling: 1:6, 2:6

Egor Prokhorenko vs. Emilio Bode: 3:6, 1:6

Kopf hoch, Jungs! Stark gekämpft! Das nächste Punktspiel zieht ihr wieder! Fahne weht!!!

Bereits in der Vorwoche (19.11.2022) mussten unsere Senioren ersatzgeschwächt beim klaren Staffelfavoriten Blankenburger TC in Halberstadt zum Auswärtsspiel um den vermeintlichen Staffelsieg antreten. Die Harzer, die in Bestbesetzung antraten, ließen unseren Legenden nicht die Spur einer Chance auf den Sieg, so dass Spiel aus MTV-Sicht – fast erwartungsgemäß – trotz leidenschaftlicher Gegenwehr und hoher Kampfmoral mit 0:6 verloren ging. Nun wartet am 10.12.2022 im Heimspiel mit dem TC Wernigerode der nächste starke Gegner auf unsere Männer. In Halberstadt wurde gegen Blankenburg wie folgt gespielt (MTV als Gast):

Lutz Püffeld vs. Peter Rudi Rudolph: 6:0, 6:1

Andrzej Chendynski vs. KH Seebothe: 6:0, 6:1

Jürgen Kraus vs. Bernd Liebherr: 6:2, 6:3

Peter Kleefeld vs. Werner Strauß: 7:5, 7:5

Püffeld / Kraus vs. KH / Bernd: 9:7

Chendynski / Andres Ebert vs. Rudi / Werner: 9:3

Schade, der Staffelsieg ist nun wohl für unsere älteren Herren nicht mehr erreichbar. Sei’s drum, das Motto lautet weiterhin: Immer kämpfen und siegen! Das nächste Punktspiel wird wieder siegreich gestaltet! Fahne weht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Please reload

Bitte warten...